fanadventures.net

Header
English
 
Forum overview > Lizenz für fertiges Spiel
  • Lizenz für fertiges Spiel

    by Broesel · Thursday, 12. January 2012, 20:42 h ~ 10 years ago
    Hi Leute...

    wie schützt man eigentlich sein fertig kompiliertes Spiel vor Raubkopien ?

    Ich weiß, für teuer Geld gibt es Fa. WiBu und andere, die einem Lizengenerator verkaufen.
    Doch wie wird das ins Spiel integriert ?
    Gibt es noch andere Möglichkeit ? Ich bin kein Programmierer.
    Vielleicht gibt mir ja auch das Entwicklerteam von Visionaire Tipps wie ihre Lizenvergabe funktioniert. smile

    Grüße an Alle
    Brösel
    Broesel
  • by Damiano · Thursday, 12. January 2012, 22:01 h ~ 10 years ago
    Hi Brösel
    Sicher nicht was du hören möchstest aber hier gibts eine Klasse Geste von Daedalic.
    So sollte es jeder tun!
    http://www.adventure-treff.de/kommentar.php?newsid...
    Damiano
  • by BrokenClaw · Thursday, 12. January 2012, 22:06 h ~ 10 years ago
    Ich will mich jetzt schon mal für einen Beitrag entschuldigen, der dir wahrscheinlich null weiterhilft.

    Aus meiner Sicht schützt du es am besten überhaupt nicht.
    Dann habe ich als ehrlicher Kunde am wenigsten Stress und du musst dir keinen Kopf über den Kopierschutz machen.
    Derjenige der das Spiel raubkopieren will tut es ja sowieso, lädt meist die vollständig gecrackte Version herunter und merkt nicht einmal, dass es einen Kopierschutz gegeben hat. Du gewinnst also eigentlich nichts, außer vielleicht ein paar ärgerliche Kunden, sobald etwas gröberes in die Hose geht...

    Was aus Gründen der Nostalgie normalerweise auch noch ganz gut funktioniert ist ein physischer Kopierschutz, wie z.B. die Würfel bei "The Whispered World". Wobei auch da einige Kunden, die die z.B. viel unterwegs waren und die Würfel nicht immer mitschleppen wollten, recht unzufrieden damit waren.

    Als interessant zu dem Thema empfinde ich noch diesen Beitrag hier: http://jeff-vogel.blogspot.com/2011/05/final-answe...
    Wenn dir mal langweilig ist, kannst du ihn ja mal lesen.

    Alles aber wie gesagt nur meine nichtsbedeutende Meinung als Kunde.... :/

    edit: zu langsam. aber immerhin bin ich mit meiner meinung nicht allein razz
    BrokenClaw
  • by BrokenClaw · Thursday, 12. January 2012, 22:24 h ~ 10 years ago
    Ah ja.
    Dieser Link hier ist mir auch noch eingefallen: http://indierpgs.com/2011/12/do-not-pirate-from-in...
    Dieser geht genau in die andere Richtung und versucht eine Verbindung zwischen geknacktem Kopierschutz und verlorenen Verkaufszahlen herzustellen. Um mal eine stelle zu zitieren:

    I was disturbed to hear that someone had gone to the trouble of cracking the (incredibly minimal and non-invasive) copy protection on the game, then distributing it to a variety of warez sites as a torrent. Even worse was the depressing revelation that Jay’s sales immediately plummeted.


    Nur um die Darstellung etwas ausgeglichener zu machen : )
    BrokenClaw
  • by Broesel · Thursday, 12. January 2012, 23:08 h ~ 10 years ago
    Besten Dank für die schnellen Antworten grin

    Nun ja...man sollte immer an das Gute im Menschen glauben.
    Ok...ein Denkanstoß !!

    Brösel
    Broesel
  • by BrokenClaw · Thursday, 12. January 2012, 23:47 h ~ 10 years ago

    Nun ja...man sollte immer an das Gute im Menschen glauben.


    Ich glaube es ist eher so, dass "das Böse" im Menschen so stark ist, das man mit technischen Mitteln nicht dagegen ankommen kann. Und im Endeffekt bestraft man dann noch die wenigen "Guten", indem sie unter dem Kopierschutz leiden müssen ^^

    Aber egal. Ich glaube ich drück grad den Thread in die falsche Richtung : )
    BrokenClaw
  • by JackMcRip · Friday, 13. January 2012, 01:21 h ~ 10 years ago
    egal wie der Kopierschutz aussieht.
    umgehen ist strafbar.

    Gibt das jetzt mehr Rechtssicherheit mit einem Kopierschutz?
    Wäre kopieren ansonsten vielleicht sogar erlaubt?

    JackMcRip
  • by Broesel · Friday, 13. January 2012, 06:55 h ~ 10 years ago
    ....und trotzdem habe ich bis jetzt keine Antwort zu meiner Frage erhalten !

    Auch wenn die Fa. Daedalic ( http://www.adventure-treff.de/kommentar.php?newsid... )
    denn Kopierschutz in den Müll schmeißt...es kostet doch einiges Geld ein gutes Booklet, eine CD und
    eine schöne Verkaufsbox zu produzieren.
    Da ist die monatelange Spieleentwicklung incl. aller Mitarbeiterkosten noch nicht enthalten.
    Visionaire vergibt doch auch Lizenz für Vollversion...und der Ablauf der Bezahlung und die
    Registrierung ist doch nicht umständlich. Ich möchte nur wissen ob ich mein fertiges Spiel auf diese Weise
    absichern kann bzw. wie das genau funktioniert.

    Wer hat Tipps oder Links ?
    Broesel
  • by Florian · Friday, 13. January 2012, 12:35 h ~ 10 years ago
    Bis die Fachleute ihre konstruktiven Antworten posten,
    stelle uns doch einfach einmal einen Screenshot Deinens Spiels online, damit wir uns ein Bild von Deinem Werk machen können.
    Vielleicht erübrigen sich dadurch bereits alle weiteren Erwartungen zu einer (illegalen) Verbreitung des Spiels.
    Florian
  • by Broesel · Friday, 13. January 2012, 12:38 h ~ 10 years ago
    Oh je...Florian...

    rede ich eigentlich chinesisch ???
    Ich denke hier ist die Abteilung Planung und Konzept. Dazu gehört nicht nur der Anfang sondern
    auch wie's weitergeht, lieber Florian.
    Bisher bekam ich wirklich gute und konstruktive Antworten, die zum Nachdenken oder überdenken
    anregen und ich habe eben auch noch auf andere Antworten gehofft. Bestimmt nicht auf deine
    herablassende Antwort.
    Broesel
  • by Alex · Friday, 13. January 2012, 20:21 h ~ 10 years ago
    ich denke es gibt 3 Möglichkeiten:
    1. du verwendest einen bekannten Kopierschutz wie z.B. SecuROM. Ich glaube aber, dass das ziemlich teuer ist.
    2. du baust einen statischen Kopierschutz in dein Spiel ein. Man kann dann z.B. nur weiterspielen, wenn man zu Beginn einen bestimmten Code eingibt (so wie z.b. auch bei The Whispered World oder Zak McKracken). Die benötigten Codes sind im Handbuch zu finden, welches mit dem Spiel mitgeschickt wird. Das lässt sich natürlich relativ leicht umgehen, da man nur das Handbuch kopieren muss, um den Kopierschutz zu "knacken".
    3. Die User müssen sich auf deiner Webseite mit ihrem Namen registrieren und du generierst aus diesem Namen einen Key (z.B. mit einer Hash-Funktion). Im Spiel überprüfst du dann, ob der Name und der Key übereinstimmen (in einer Lua Funktion). Der Code funktioniert also nur in Verbindung mit einem gültigen Namen (oder einer eindeutigen Nummer etc.).

    Wie oben schon geschrieben wurde, kann am PC aktuell jeder Kopierschutz gecrackt werden, wobei 1. der sicherste Kopierschutz wäre. Bei allen 3 Möglichkeiten stellt sich natürlich die Frage, ob es den Aufwand wert ist. Am einfachsten ist 2., aber es bietet auch den geringsten Schutz.
    Alex
  • New post