Header
Deutsch

kommerzielle Adventures

Sunrise

Drei junge Männer bereiten ihr bahnbrechendes Experiment vor: Ein Gegenstand soll gebeamt werden. Doch irgendetwas geht schief...

es gibt eine riesige Explosion und die Männer verlieren das Bewusstsein. Nach dem Erwachen stellen sie mit Entsetzen fest, dass ganz Manhattan menschenleer und dunkel ist. Wo sind die Bewohner des Big Apples? Einzig eine hübsche junge Frau liegt bewusstlos und durchnässt vor der Tür ihres Lofts. Hier beginnen die Rätsel: Die Identität der Frau muss geklärt werden. Rydec, Max und Brian suchen fieberhaft nach einer Lösung für die sich stellenden Probleme.

Lieber fernsehgeil, als radioaktiv - SUNRISE – The Game sticht hervor durch coole Sprüche, ausgefeilte Dialoge und stimmige Charaktere. Ähnlich wie man es in einem Film-Highlight erwarten kann, leihen namhaften Synchronsprecher den Protagonisten ihre Stimmen: In den humorvollen Wortgefechten erkennen Cineasten sofort die Stimmen von John Cusack oder Edward Norton, Wesley Snipes bzw. Martin Lawrence und Kate Winslet, Jennifer Aniston oder Patricia Arquette. Die Sprecher Andreas Fröhlich, Thorsten Michaelis, Dirk Müller und Ulrike Stürzebecher hatten ganz offensichtlich viel Spaß bei der Vertonung und sorgen für eine dichte und unterhaltsame Erzählweise mit vielen garantierten Lachern.

Bei der Umsetzung der komplett 3D-gerenderten Schauplätze zahlt sich die Erfahrung der Entwickler im Simulationsgenre aus: Die über 150 zu erkundenden Spielorte stellen die amerikanische Metropole auf Basis von über 12.000 Fotos realistisch und detailgetreu nach und bieten ein Adventure-Setting mit Grafik auf höchstem Niveau. New York stellt sich vom East River bis zum Hudson River in vielen Einzelansichten dar – inklusive eines stillgelegten Flugzeugträgers. Licht-, Schatten- und Wettereffekte kreieren eine authentische und spannende Spielatmosphäre. Im verlassenen Manhatten spiegelt sich das Licht der umschaltenden Ampeln in die Pfützen, Blitz erleuchten für Sekunden die Szene und werfen lange Schatten.

Auch für das Spielmechanik von Adventures setzt SUNRISE – The Game die Messlatte nach oben. Anstatt den Spieler auf einen Lösungsweg zu schicken, verzweigen sich die Handlungsstränge. Unterschiedliche Lösungsansätze sind möglich und erlassen es dem Abenteurer, nach einem Lappen zu suchen, wenn auch ein schon vorhandenes T-Shirt oder Handtuch das Problem lösen könnte. Die Rätsel bleiben daher absolut logisch und nachvollziehbar. Der Spielercharakter Rydec erhält Tipps von seinen Freunden Max und Brian. Hilft dies auch mal nicht weiter, steht dem Spieler das integrierte und stets aktuelle Hilfesystem mit situationsbezogenen Tipps oder Lösungsvorschlägen zur Seite. So bleibt dem Spieler das mühevolle und sinnlose Kombinieren aller Spiel-Möglichkeiten erspart.

Features:

  • fotorealistische Atmosphäre von New York
  • filmreife Dialoge und witzige Sprüche
  • über 12 Stunden Sprachausgabe
  • über 150 zu erkundenden Orten
  • hochkarätige Synchronsprecher
  • Darstellung von Licht-, Schatten und Wettereffekten auf höchstem, grafischem Niveau
  • vier authentische Hauptcharaktere
  • unterschiedliche Lösungswege und einem alternativer Handlungsstrang
  • stets aktuelles und vollständig integriertes Hilfesystem
  • ungewöhnliche Story mit über 20 Stunden Spielspaß